Blau.de - Prepaid Handytarife im Detail

Prepaid Handy Service
:: Startseite
:: Prepaid-Anbieter
:: Prepaid-Vergleich
:: Postpaid-Anbieter

Simkarten nach Netz
:: T-Mobile
:: Vodafone
:: E-Plus
:: O2

:: Prepaid-Lexikon
:: Handy-News
:: Handy-Tricks
:: Handy-Shop
:: FREE-SMS
:: Tarifrechner
:: Gewinnspiel

Prepaid Handys Angebote
:: T-Mobile
:: Vodafone
:: E-Plus
:: O2

Multimedia Fun
:: Klingeltöne
:: Logos
:: Spiele
:: SMS-Sprüche

Redaktions-Tipp
simyo - Deutschlands erster Mobilfunk-Discounter

Prepaid Karten Anbieter
:: Klarmobil
:: Callmobile
:: Simyo
:: Fonic
:: Congstar
:: Blau
:: BildMobil
:: MaXXim
:: Simply
:: Vybemobile
:: T-Mobile XtraClick
:: D2 CallYa
:: weitere Anbieter

Prepaid Kreditkarten
:: Mastercard
:: Visa

Aktuelle Daten
:: Mediadaten
:: Werbung
:: Impressum

Anbieter: allmobil.de - Tarif Details

monatliche Grundgebühr:
keine
Telefonieren in alle Netze deutschlandweit:
7,5 Cent / Minute
Taktung:
60/60
Mailbox abhören:
0 Cent / Minute
SMS senden in alle Netze Deutschlandweit:
7,5 Cent / SMS
MMS senden in alle Netze Deutschlandweit:
39 Cent / MMS
Vertragsbindung und Zahlungspflichten:
keine
Mindestnutzung:
keine
Guthabengültigkeit:
keine
Netz:
D1 - T-mobile
Rufnummernmitnahme:
nein
Datenübertragung pro Megabyte oder Minute:
49 Cent / MB
 
Preis: 9,95 Euro Startpaket inkl. 5,00 Euro Startguthaben

 


Prepaid Discounter Discotel

Zu den zahlreichen Mobilfunk-Discountern gehört auch der Anbieter „discoTEL“, der zwei der gegenwärtig günstigsten Prepaid-Tarife in Deutschland anbietet. Im Einzelnen handelt es sich dabei um die Tarife „7,5 Cent“ und „3 Cent“. Neben dem gemeinsamen Preis für das Starterkit in Höhe von 9,95 € und den monatlichen 10 Frei-SMS finden sich einige besondere Unterschiede, mit denen sich der Anbieter von anderen Mitbewerbern deutlich abhebt. So enthält beispielsweise der Tarif „3 Cent“ ein Startguthaben von 5,- €, während beim Tarif „3 Cent“ eine Kaution von 29,65 € für die SIM-Karte erhoben wird.

Nach dem Einlegen der Karte können die Nutzer des „7,5 Cent“-Tarifs ihre Telefonate und Textnachrichten unabhängig vom Zielnetz für nur eben diese 7,5 Cent versenden, wobei hier das Netz von „T-Mobile“ genutzt wird. Der „3 Cent“-Tarif dagegen begünstigt netzinterne Gespräche (3 Cent), während für alle anderen Mobilfunknetze, das Festnetz und eine SMS hier jedesmal einheitliche 13 Cent berechnet werden. Ferner ist im Tarif „7,5 Cent“ die Abfrage der Mobilbox kostenfrei, während der Tarif „3 Cent“ auch hier die 13 Cent vom Guthaben abzieht. Als Ausgleich dafür gibt es aber nur in eben diesem „3 Cent“-Tarif einige buchbare Zusatzoptionen. Ein monatliche Flatrate für die „discoTEL“-Community kostet 3,95 €, eine Flatrate für Festnetzgespräche 12,95 € und beide Optionen gemeinsam sind für monatliche 14,95 € zu haben.

Ein großes Plus für „discoTEL“-Kunden ist die so genannte „discoTEL“-Lounge, ein Internetportal das neben Vertragsdaten, Servicehotline und ausdruckbaren Rechnungen einen Service bietet, den man sich von allen Anbietern wünschen würde. Das gilt übrigens auch für die Möglichkeit, gleich ein passendes und noch dazu günstiges Handy (natürlich ohne SIM-Lock) mit zu bestellen. Wer seine bisherige Rufnummer von einem anderen Prepaid-Discounter (außer von „simply“ und „maxxim“) zu „discoTEL“ mitnehmen möchte, der kann das kostenlos machen, muss allerdings mit „Freigabekosten“ des bisherigen Anbieters (ca. 25,- € - 30,- €) rechnen.

 



discoTEL - discountgünstig telefonieren
Copyright by prepaid-suche.de